Logo - Header
BF Jena
© Feuerwehr Jena

Brandschutzerziehung an Schulen

Was muss ich eigentlich tun, wenn es brennt?

Wen muss ich anrufen, wenn etwas passiert ist?

Wie setze ich den Notruf richtig ab?

All das sind Fragen, die man sich früher oder später einmal stellt, allerspätestens jedoch wenn man selbst in eine Not- oder Gefahrensituation involviert wurde.

Grundlage

Die Brandschutz- und Sicherheitserziehung ist in Thüringen nach dem Thüringer Schulgesetz und dem Thüringer Brand- und Katastrophenschutzgesetz Aufgabe der Gemeinde. Der Stadtfeuerwehrverband hat diese gesetzliche Aufgabe vom Oberbürgermeister übertragen bekommen und eine Stelle dafür eingerichtet.

Besonders geschult im Umgang mit Kindern

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind besonders geschult im Umgang mit Kindern, um in den Grundschulen der Stadt unsere kleinsten Mitbürger auf den Gefahrenfall vorzubereiten. In den einzelnen Klassenstufen bekommen die Kinder spielerisch beigebracht, wie man sich in einer gefährlichen Situation verhält bzw. was zu tun ist, wenn es zu einem Brand oder Unfallereignis gekommen ist.

Die Anzahl der Unterrichtseinheiten varriert in Abhängigkeit der Klassenstufen und kann auch individuell auf das Vorwissen der Klasse angepasst werden.

Ziel ist es, dass jedes Kind in der Lage ist eine Notsituation zu erkennen und einen korrekten Notruf absetzen kann.

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr