Logo - Header

PKW Brand im Tunnel Jagdberg

Am vergangenen Montag kam es zu einen PKW Brand im Tunnel Jagdberg. Ein Großaufgebot der Feuerwehr hatte den Brand schnell im Griff.

schneller Einsatz der Feuerwehr

Um 19:22 Uhr wurde die Leitstelle Jena über einen brennenden PKW im Jagbergtunnel in Fahrtrichtung Dresden informiert. Daraufhin wurde gemäß Alarm- und Ausrückeordnung die Alarmstufe "Brand - Tunnel 3.1" ausgelöst. Nach dieser Alarmstufe werden automatisch die Berufsfeuerwehr Jena und die freiwilligen Feuerwehren Bucha/Schorba, Winzerla, Göschwitz, Wöllnitz und Mitte alarmiert.

Bereits 3 Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Kräfte am Einsatzort ein und begannen umgehend mit den Löschmaßnahmen. Nachrückende Eimheiten sammelten sich am Tunnelportal um sich dort auf ihren Einsatz vorzubereiten.

automatische Schaumlöschanlage löst aus

Die Brandbekämpfung konzentrierte sich auf den PKW. Die Tunnelwand wurde, anders als beim Tunnelbrand vor fast genau einem Jahr, nicht beschädigt.

Auch diesmal löste die automatische Schaumlöschanöage im Tunnel aus und verhinderte eine Ausbreitung des Feuers. Die Lüftungsanlage des Tunnels drückte derweil den Rauch aus der Tunnelröhre. Dadurch kam es auch zu der weithin sichtbaren Rauchsäule.

Die Restablöschung und Säuberung der Fahrbahn übernahmen die Kameraden der FF Bucha/Schorba.

Bereits kurz nach 20 Uhr konnten die ersten Einheiten das Tunnelportal verlassen.

Galerie

Rauch im Tunnel
©Feuerwehr Jena
Führungsfahrzeuge
©Feuerwehr Jena
Blick in den Tunnel Jagdberg Südröhre
©Feuerwehr Jena
Einheiten in Bereitschaft
©Feuerwehr Jena

Suchergebnisse

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Sortierung

Ihre Suche ergab keine Treffer.

Meinten Sie:

ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr